Versteigerung der Produktionsstätte explosionsgeschützter Leuchten am 21.03.2019

Auktion VEB Leuchtenbau Wittenberg - IndustrieauktionDie langjährig in der Lutherstadt Wittenberg ansässige Produktion für explosionsgeschützte Leuchten wird nun vollständig aufgelöst - eine Tradition geht zu Ende. Das Potsdamer Auktionshaus Auktionspunkt.de hat die Aufgabe übernommen, das Inventar auf dem Wege der Versteigerung an jedermann zu veräußern.

Die Vielfalt der zum Aufruf kommenden Objekte ist sehr groß – insbesondere im Bereich der Metallbearbeitung finden sich eine Vielzahl von interessanten Werkzeugen, Geräten und Maschinen. Die Aufrufpreise starten sehr niedrig und können ohne weitere Limits zum Zuschlag kommen. So werden verschiedene Drehbänke, Fräsmaschinen, Hydraulikpressen, Abkantbänke, Säulenbohrmaschinen, Tischbohrmaschinen, Kompressoren, Hydraulikpumpen, Metallsägen aber auch Messgeräte, Brennöfen sowie Kleingeräte in dem Katalog gelistet. Darüber hinaus finden sich umfangreiche Positionen, die für Verwerter, Metallhändler oder Recycling-Unternehmen äußerst interessant sind. Anfragen sind jederzeit erwünscht.

Reist man weiter in die Vergangenheit zurück, stellt man schnell fest, dass der Leuchtenbau eine noch viel ältere Tradition hat. Der deutsche Ingenieur Paul Mrosek hatte in den zwanziger Jahren ein Lampendesign entwickelt, welches als Bunkerlampe oder Tube nicht nur im gewerblichen Bereich für Aufmerksamkeit sorgte. Die Lampen mit den langen Glasröhren und den aus Aluminium gefertigten Endstücken wurden in zahllosen Unternehmen – vor allem den explosionsgefährdeten Bereichen erfolgreich. Heute sind es Design-Klassiker und sie finden als Fabrik-Lampen, Vintage-Leuchten oder Industrieleuchten ihre Abnehmer – geeignet sowohl für den gewerblichen Raum, die Design-Wohnung, das Loft.
Im Rahmen der Auktion kommen auch eine Reihe von vorgefertigten Industrieleuchten, Prototypen sowie Roh-Materialien und Einzelteile zum Aufruf – ein Goldschatz für jeden, der sich mit diesen Unikaten auskennt und sehr viel mehr daraus machen möchte. Hier ist das Auktionshaus noch auf der Suche nach Ansprechpartnern, die den gesamten Posten übernehmen möchten, so Auktionator Frank Ehlert.

Eine Besichtigung der Ware ist am Mittwoch, den 20.03.2019 zwischen 14:00 und 17:00 Uhr sowie vor der Auktion am 21.03.2019 zwischen 9:00 und 11:00 Uhr möglich.
Die Auktion findet dann ab 11.00 Uhr vor Ort sowohl als Präsenzauktion als auch online über das Auktionsportal statt. Wer nicht vor Ort an der Auktion teilnehmen kann, hat so die Möglichkeit, über das Portal des Auktionshauses die sogenannte WebCast-Auktion zu verfolgen und auch live mitbieten zu können. Dafür werden Informationen zu dem gerade aufgerufenen Objekt, dem Gebotsverlauf als auch das Video vom Auktionator übertragen – fast so, als wäre man dabei.
Schon vorab können im Internetportal Vorgebote abgegeben werden. Somit erhalten Interessenten jederzeit die Möglichkeit, an der Auktion teilnehmen zu können und ihre Wunschobjekte zu sichern.
Wer auf klassische Weise teilnehmen möchte, kann natürlich auch das altbekannte schriftliche Gebotsformular downloaden und übersenden.

Veranstaltungsort:
Bahnstrasse, 06686 Lutherstadt-Wittenberg

Weitere Informationen, Ansprechpartner, Bilder der Objekte sowie die Bieterregistrierung finden Sie im Internet unter: www.Auktionspunkt.de
 

Den Text als PDF sowie einige Fotos zur Veröffentlichung können Sie direkt downloaden unter:
https://www.auktionspunkt.de/download/veb-auktion-pr.zip


Beachten Sie unsere weiteren, bevorstehenden Auktionen:

  • Industrie-Pumpen und Filteranlagen im April
  • Harley-Davidson Collectibles – seltene Merchandising-Artikel der Kult-Motorradmarke - im Mai

 

Über das Auktionshaus

Das Auktionshaus Auktionspunkt.de ist Mitglied im Bundesverband Deutscher Auktionatoren und führt alle Aufträge mit hoher Motivation und Qualität durch. Der Auktionator Frank Ehlert versteigert seit 1996 in klassischer Manier oder online im Internet alle beweglichen Güter, Industrieobjekte, Nachlässe, Insolvenzmasse, Fahrzeuge, auch Oldtimer, Kunstgegenstände und Immobilien. Darüber hinaus ist Frank Ehlert Allgemeintechnischer, Sachverständiger und erstellt Gutachten für private und öffentliche Auftraggeber.

 

 

0
1
0
s2sdefault