english version of monumental dictators sculptures auction sale english version

Nachverkauf - free-after-sale 17.07.2017Historische und monumentale Skulpturen von Lenin, Stalin, Zapotocky, Thälmann und Gottwald

Wir haben einen ganz besonderen Auftrag erhalten - die Versteigerung von Skulpturen aus Stein und Bronze - 
die größte Figur misst mehr als 12m.

  • Wladimir Iljitsch Lenin Statue
    3-Statue aus Granit, ca.12m hoch
    Standort bis 1992: Dresden
     
  • Josef Stalin Statue
    Sandstein
     
  • Ernst Thälmann Statue (verkauft)
    Porphyr
     
  • Ernst Thälmann Büste aus Bronze
     
  • Klement Gottwald
    Statue aus Bronze
     
  • Antonin Zapotocky
    Statue aus Bronze

zum Online-BietportalWeitere Detailinformationen, Registrierung und Vorgebote in unserem Online-Katalog

Internationale Auktionsportale:

our Auction in Invaluable

 

 

Our Auction in AuctionZip

 

 

 

Wladimir Iljitsch Lenin
eigentlich Wladimir Iljitsch Uljanow, war ein russischer kommunistischer Politiker und Revolutionär sowie marxistischer Theoretiker, Vorsitzender der Bolschewiki-Partei und der aus ihr hervorgegangenen Kommunistischen Partei Russlands (1912–1924), Regierungschef der Russischen SFSR (1917–1924) und der Sowjetunion (1922–1924), als deren Begründer er gilt. Er gründete 1903 eine eigene Fraktion in der Sozialdemokratischen Arbeiterpartei Russlands, die Bolschewiki, die spätere Kommunistische Partei Russlands. Nach seinem Tod 1924 wurde sein Leichnam einbalsamiert und in einem Mausoleum an der Mauer des Kremls ausgestellt. In der Folge stellten die Stalinisten Lenins Bedeutung für die Sowjetunion und den Kommunismus Moskauer Prägung immer weiter heraus. Geboren 1870, gestorben 1924. (Quelle Wikipedia)


Josef Stalin
war ein sowjetischer Politiker georgischer Herkunft und Diktator der Sowjetunion. Den Kampfnamen Stalin, der nach verschiedenen Deutungen für „der Stählerne“ steht, nahm er 1912 an. Von 1922 bis 1953 war er Generalsekretär des Zentralkomitees der Kommunistischen Partei der Sowjetunion (KPdSU), ab 1941 Vorsitzender des Rates der Volkskommissare (Regierungschef), ab 1946 Vorsitzender des Ministerrats der UdSSR und in den Jahren 1941 bis 1945 Oberster Befehlshaber der Roten Armee – der „Generalissimus“. Geboren 1878, gestorben 1953. (Quelle Wikipedia)


Klement Gottwald
war ein tschechoslowakischer kommunistischer Politiker und von 1948 bis 1953 der stalinistische Diktator der Tschechoslowakei.
Er war Vorsitzender der KSČ (1929–1948). Nach dem Zweiten Weltkrieg war er zugleich Ministerpräsident (1946–1948) und nach dem Februarumsturz erster kommunistischer Staatspräsident der Tschechoslowakei (1948–1953). Gottwalds stalinistisches Regime gilt als die repressivste Periode der kommunistischen Diktatur in der Tschechoslowakei. Zwischen 1948 und 1953 wurden 178 Menschen aus politischen Gründen hingerichtet. Weitere starben in Arbeitslagern und Uranminen oder wurden einfach ohne Prozess von der Geheimpolizei StB ermordet. Außerdem ging Gottwald scharf gegen religiöse Institutionen und gegen (tatsächliche oder vermeintliche) innerparteiliche Rivalen vor. Geboren 1896, gestorben 1953. (Quelle Wikipedia)
 
Ernst Thälmann
war ein deutscher Politiker in der Weimarer Republik. Er war von 1925 bis zu seiner Verhaftung im Jahr 1933 Vorsitzender der Kommunistischen Partei Deutschlands (KPD), die er von 1924 bis 1933 im Reichstag vertrat und für die er in den Reichspräsidentenwahlen von 1925 und 1932 kandidierte. Thälmann führte von 1925 bis zum Verbot 1929 den Roten Frontkämpferbund (RFB) an, der als paramilitärische Schutz- und Wehrorganisation der KPD vor allem in Straßenkämpfen mit politischen Gegnern und der Polizei in Erscheinung trat. Seine Verhaftung erfolgte am 3. März 1933, zwei Tage vor der Reichstagswahl März 1933 und einige Tage nach dem Reichstagsbrand. Thälmann wurde im August 1944, nach über elf Jahren Einzelhaft, vermutlich auf direkten Befehl Adolf Hitlers, erschossen. Geboren 1886, gestorben 1944. (Quelle Wikipedia)


Antonin Zapotocky
Zápotocký war zunächst Gewerkschaftsfunktionär, dann von 1922–25 Generalsekretär der Tschechoslowakischen Kommunistischen Partei. Kurz nach der Besetzung der Tschechoslowakei durch deutsche Truppen (März 1939) wurde er verhaftet; von 1940 bis 1945 war er im Konzentrationslager Sachsenhausen.
Nach dem Krieg 1945 wurde er Vorsitzender des tschechoslowakischen Gewerkschaftsverbandes ROH. Im Februar 1948 übernahm die Kommunistische Partei der Tschechoslowakei die Macht in der Tschechoslowakischen Republik ("Februarumsturz"). Weil Beneš die neue Verfassung vom Mai 1948 nicht unterschreiben wollte, trat er zurück, und Klement Gottwald, der seit Februar 1948 seiner zweiten Regierung vorstand, wurde Staatspräsident.
Zápotocký wurde Nachfolger von Gottwald als Ministerpräsident der Tschechoslowakei; er leitete die Regierung Antonín Zápotocký. Gottwald starb am 14. März 1953, eine Woche nach Stalin; Zápotocký wurde am 21. März 1953 von der Nationalversammlung zum Präsidenten gewählt. Geboren 1884.  Zápotocký starb im November 1957 im Amt. (Quelle Wikipedia)

auction-sculptures-25
auction-sculptures-25
auction-sculptures-26
auction-sculptures-26
auction-sculptures-27
auction-sculptures-27
auction-sculptures-29
auction-sculptures-29
auction-lenin-sculpture-16
auction-lenin-sculpture-16
auction-lenin-sculpture-33
auction-lenin-sculpture-33
auction-sculptures-11
auction-sculptures-11
auction-sculptures-01
auction-sculptures-01
auction-sculptures-10
auction-sculptures-10
auction-sculptures-09
auction-sculptures-09
auction-sculptures-14
auction-sculptures-14
auction-sculptures-15
auction-sculptures-15
auction-sculptures-02
auction-sculptures-02
auction-sculptures-16
auction-sculptures-16
auction-sculptures-17
auction-sculptures-17
auction-sculptures-18
auction-sculptures-18
auction-sculptures-19
auction-sculptures-19
auction-sculptures-24
auction-sculptures-24
auction-sculptures-21
auction-sculptures-21
auction-sculptures-23
auction-sculptures-23
auction-sculptures-22
auction-sculptures-22
auction-sculptures-03
auction-sculptures-03
auction-sculptures-04
auction-sculptures-04
auction-sculptures-08
auction-sculptures-08
auction-sculptures-05
auction-sculptures-05
auction-sculptures-07
auction-sculptures-07
auction-sculptures-06
auction-sculptures-06
auction-sculptures-20
auction-sculptures-20
0
1
0
s2sdefault